Aller guten Dinge sind drei

  • 05.09.18
    Nach einem längeren Gespräch mit dem ebenfalls geplagten Nachbarn (der Elektriker) habe ich die Hotline noch einmal angerufen.


    Da auch das Telefon gestört ist, kam dieses mal das Handy zum Einsatz.

    Interessant war, dass ich ohne Nennung der Kundennummer durchgestellt wurde.


    Der Mitarbeiter wußte auch offenbar um was es geht. Jedenfalls wirkte er deutlich informierter und kompetenter als die Dame beim letzten Anruf.

    Er hielt mir dann einen Vortrag über Messungen des Technikers bei Störungen, Qualität der Leitungen, Signale und Werte

    und das deshalb bei mir unbedingt einer anrücken müsste, um das entsprechend einzustellen.

    Jo, wenn es denn so sein muss, dann muss das halt so.


    Interessanterweise kam er gegen Ende völlig freiwillig auf das Thema Gutschrift für den Ausfall zu sprechen.
    Hat da möglicherweise doch... naja, eher Wunschdenken...



    Und dann wieder die übliche Leier...wir melden uns...

Kommentare