Was man so alles findet...

...oder unverhofft kommt oft.


Heute Mittag wollte ich bei einem Kunden gerade wieder ins KFZ einsteigen, als mich ein größeres Insekt aufmerksam werden lies.

Nach einer kurzen Schleife um meinen Kopf herum landete es an der Hauswand.

Da musste ich doch gleich genauer schauen, was da so herum fliegt.


Nun es flog nicht mehr, sondern war emsig am Werkeln. Genauer gesagt am Töpfern.

Immer im Kreis herum ging es und mit Plan und Bedacht wurde an der kleinen Amphore gearbeitet.


Delta unguiculatum


Ich hatte doch tatsächlich eine Große Töpferwespe bei der Arbeit erwischt.

Bis zu 3 cm groß, sind es die größten solitären Faltenwespen Mitteleuropas und durch ihre charakteristische Färbung auch für Laien gut zu bestimmen.


Delta unguiculatum


Diese Wespen bauen ihre Lehmnester gerne an hellen rauhen Oberflächen, so dass diese Hauswand für sie geradezu ideal ist.

Es wird spannend, ob die Nester heil bleiben und nicht zerstört werden.


Delta unguiculatum


Es sieht danach aus, als wäre es das dritte Nest an dieser Stelle.


Ein Stück weiter an der Wand befinden sich Spuren weiterer Nester.


Delta unguiculatum



Ein Video gibt es auch dazu.



Glücklicherweise komme ich da regelmäßig hin und werde immer mal wieder nach der Wespe schauen.

Kommentare